ABT Reinach
Stiftung Schürmatt
Schürmattstrasse 589
5732 Zetzwil
Telefon: 062 767 07 00
www.schuermatt.ch
 

Heilpädagogische Früherziehung

Die Heilpädagogische Früherziehung (HFE) ist ein kostenloses, heilpädagogisches Angebot für entwicklungsauffällige und entwicklungsgefährdete Kinder.

Angebot

  • Gezielte und umfassende Abklärung und Förderung des Kindes.
  • Beratung und Unterstützung der Eltern und anderer Bezugspersonen.

Kinder und Familien

Die Angebote der Heilpädagogischen Früherziehung richten sich an Familien mit Kindern im Vorschulalter (ab Geburt bis zur Einschulung), bei denen Fragen zur Entwicklung, ein Entwicklungsrückstand, eine Behinderung und / oder eine Verhaltensauffälligkeit vorliegen.

Die Entwicklungsauffälligkeiten zeigen sich in den Bewegungen, im Spiel, im Lernen, im Sprechen und Verstehen, im Kontakt mit anderen Kindern, in der Gefühlswelt des Kindes und in der Wahrnehmung.

Die Beratung und Unterstützung der Eltern und das gemeinsame Suchen nach Lösungsmöglichkeiten stehen bei der Arbeit der Heilpädagogischen Früherziehung im Zentrum.

Anmeldung

Die Eltern können ihre Kinder direkt bei der Heilpädagogischen Früherziehung anmelden. Die Anmeldung kann mit Einverständnis der Eltern auch durch den Kinderarzt, die Spielgruppenleiterin, die zuständige Kindergärtnerin oder eine andere Fachperson erfolgen.

Kinder können ab Geburt bis zu den Frühlingsferien im ersten Kindergartenjahr aufgenommen werden.

Für ein informatives Beratungsgespräch stehen wir gerne zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie mit uns einen Termin.

Arbeitsformen der Heilpädagogischen Früherziehung

In Absprache mit der Familie findet die Heilpädagogische Früherziehung regelmässig statt. Mögliche Arbeitsformen umfassen:

  • Einzelförderung beim Kind zu Hause oder an der Stelle
  • Förderung in der Kleingruppe in den Räumen der Heilpädagogischen Früherziehung
  • Beratung der Eltern und weiterer Bezugspersonen
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung

Die Schwerpunkte der Heilpädagogischen Früherziehung umfassen

Heilpädagogische Frühdiagnostik
Die heilpädagogische Abklärung erfasst den Entwicklungsstand und die Lernmöglichkeiten eines Kindes, die Erziehungs- und Lebenssituation sowie die Bedürfnisse der Familie. Die Abklärung zeigt, ob heilpädagogische Früherziehung und Beratung indiziert ist. Sie umfasst allenfalls die Empfehlung an die Eltern, andere Fachstellen aufzusuchen.

Heilpädagogische Frühförderung
Das Kind wird unterstützt und gefördert, damit es seine eigenen Möglichkeiten und Fähigkeiten entdecken und entfalten kann. Entwicklungshemmendes Verhalten soll abgebaut werden.

Heilpädagogische Beratung
Im Rahmen der Heilpädagogischen Früherziehung bieten wir den Eltern Unterstützung, Begleitung und Beratung bezüglich der Entwicklungsauffälligkeit des Kindes an. Entwicklungsschritte und gemeinsam angestrebte Ziele werden regelmässig besprochen, ebenso können Erziehungsschwierigkeiten und Entlastungsmöglichkeiten Thema sein.

 
 
 

Logopädie im Frühbereich

Die Logopädie im Frühbereich (LiF) ist ein kostenloses Angebot für Kinder ab 2 Jahren bis zum Kindergarteneintritt, die eine Beeinträchtigung der Sprachentwicklung aufweisen. Es kann sich dabei um Sprachentwicklungsverzögerungen, Sprachentwicklungsstörungen oder Risiken für die Sprachentwicklung handeln.

Die Beratung und Unterstützung der Eltern und das gemeinsame Suchen nach Lösungsmöglichkeiten sind in der Arbeit der Logopädie im Frühbereich sehr wichtig.

Angebot

  • Abklärung, Spezifische Sprachförderung und Logopädische Therapie
  • Beratung der Eltern und anderer Bezugspersonen

Anmeldung

Die Eltern können ihre Kinder direkt bei der Logopädie im Frühbereich anmelden. Mit Einverständnis der Eltern kann die Anmeldung auch durch den Kinderarzt oder andere involvierte Fachpersonen erfolgen.

Arbeitsformen der Logopädie im Frühbereich

In Absprache mit der Familie findet die Logopädie im Frühbereich regelmässig statt. Mögliche Arbeitsformen umfassen je nach Indikation:

  • Einzelförderung beim Kind zu Hause oder an der Stelle
  • Förderung in der Kleingruppe
  • Beratung der Eltern und weiterer Bezugspersonen
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit (im Einverständnis mit den Eltern)
  • Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung

Aufgaben der Logopädie im Frühbereich

Logopädische Abklärung
Die logopädische Abklärung erfasst den sprachlichen Entwicklungsstand des Kindes und zeigt, ob logopädische Therapie und Beratung indiziert ist. Sie umfasst allenfalls die Empfehlung an die Eltern, andere Fachinstanzen aufzusuchen.

Spezifische Sprachförderung und logopädische Therapie
Die Spezifische Sprachförderung ist in die Lebenswelt des Kindes eingebettet und findet durch Interaktion mit Menschen im Umfeld statt. Sprachentwicklungsförderliches Verhalten und Bewusstsein wird mittels Coaching der Bezugspersonen gefördert.

In der logopädischen Therapie werden Sprachkompetenzen entwickelt und gefördert. Spracherwerbsstrategien werden verbessert. Der Einsatz von Gebärden zur Unterstützung der Kommunikation wird geprüft und bei Bedarf eingeführt. Die Ressourcen des Kindes werden unterstützt und gefördert.

Logopädische Beratung
Die Logopädie im Frühbereich bietet den Eltern Unterstützung, Begleitung und Beratung bezüglich der sprachlichen Entwicklungsauffälligkeit des Kindes an. Entwicklungsschritte und gemeinsam angestrebte Ziele werden regelmässig besprochen.

 
 
 

Allgemeine Informationen

Einzugsgebiet ist der Bezirk Kulm mit den Gemeinden:

  • Beinwil
  • Birrwil
  • Burg
  • Dürrenäsch
  • Gontenschwil
  • Holziken
  • Leimbach
  • Leutwil
  • Menziken
  • Oberkulm
  • Reinach
  • Schlossrued
  • Schmiedrued
  • Schöftland
  • Teufenthal
  • Unterkulm
  • Zetzwil
 

Im Bezirk Aarau führt die Stiftung Netz diese Angebote.

Aufsicht
Departement Bildung, Kultur und Sport
Abteilung Sonderschulung, Heime und Werkstätten

Finanzierung
Leistungsvertrag Kanton Aargau
Das Angebot ist für Eltern und Kinder kostenlos.

Information und Kontakt

Ambulatorium für Beratung + Therapie
(ABT Reinach)
Hauptstrasse 69
5734 Reinach

Heilpäd. Früherziehung
Telefon: 062 771 82 88
 E-Mail


Logopädie im Frühbereich
Telefon: 062 771 82 91  
E-Mail

Mirjam Merz
Leiterin Ambulatorien + Therapien
Schürmattstrasse 589
5732 Zetzwil

Telefon: 062 767 07 40
E-Mail

 

Anfahrtsplan

Skizze Anfahrt Ambulatorium für Beratung + Therapie, Reinach
 
Stiftung Schürmatt
Schürmattstrasse 589
5732 Zetzwil
Tel: 062 767 07 00
Fax:
www.schuermatt.ch